Polterabend früh buchen

Polterabend früh buchen – Vorteile einer frühen Organisation

Polterabend früh buchen – Früh organisieren lohnt sich

Den Polterabend früh buchen bringt viele Vorteile! Euren Polterabend solltet Ihr nicht zu spät vorbereiten. Die frühe Buchung von Location und Artisten – falls gewünscht – spart nicht nur Geld, sondern verschafft Euch auch eine optimale Organisation der ultimativen Party, die es nur einmal im Leben geben sollte. An diesem Abend lasst Ihr richtig Dampf ab, Braut und Bräutigam können sich zudem ein wenig von ihren Hochzeitsvorbereitungen erholen.

Was gehört zur frühen Vorbereitung des Polterabends?

Die rechtzeitige Planung umfasst viele Aspekte, die leider manchmal zu wenig beachtet werden. Immerhin ist es eine unumstrittene Tatsache, dass 90 % aller Hochzeiten schon zwei bis drei Jahre im Voraus organisiert werden, doch für JunggesellInnenabschiede nehmen sich die meisten Brautpaare bestenfalls 90 Tage Zeit für die Planung. Merkt Euch daher rechtzeitig ein Datum vor, schon damit alle Poltergäste den Termin notieren können. Denkt auch an diese wichtigen Details:

  • Die Wunsch-Location muss rechtzeitig gebucht werden.
  • Ihr wünscht den Auftritt von Strippern oder Zauberkünstlern und wollt einen angesagten DJ verpflichten? Gute Künstler haben nicht viele Termine frei.
  • Das Polterabend-Komitee muss alle infrage kommenden Aktivitäten abstimmen und letztendlich darüber entscheiden. Das braucht seine Zeit.
  • Auch die Kosten des Polterabends müssen geplant werden. Es gilt die Faustregel: Je höher der Zeitdruck, umso teurer wird der Spass – weil einfach günstige Aktivitäten nicht mehr verfügbar sind und gegen teure ausgetauscht werden.

Durch rechtzeitige Planung erreicht Ihr mehr Verfügbarkeit. Vielleicht wollt Ihr auf ein Konzert oder Festival, vielleicht habt Ihr auch ein bestimmtes Hotel mit einem Polter-Special im Auge. So etwas gibt es, doch gerade diese Gelegenheiten wollen rechtzeitig gebucht werden.

Die günstige Reise zum Polterabend

Viele Poltergesellschaften verreisen. Flüge und Züge können sagenhaft günstig sein, wenn man sie rechtzeitig bucht. Ein weiterer Vorteil kommt hinzu: Ihr könnt Eure Plätze im Zug oder Flieger zusammenhängend buchen. Damit beginnt der Polterspass schon auf der Reise. Zudem könnt Ihr bei rechtzeitiger Vorbereitung in Ruhe überlegen, wohin denn die Reise gehen soll. Das hängt immerhin von der Jahreszeit ab, auch müssen die Reisewünsche von Braut, Bräutigam und ihren Poltergästen unter einen Hut gebracht werden. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie verschieden die einzelnen Vorstellungen ausfallen. Fangt rechtzeitig an, darüber nachzudenken. Dann gibt es am Ende eine günstige Lösung, vielleicht auf einem grossen Bauernhof mit einer herrlichen Party-Location in der Nähe, von der alle begeistert sind.

Polterabend zeitig vorbereiten – mehr Geld in der Kasse

Wenn Ihr den JunggesellInnenabschied lange vorbereitet, habt Ihr mit Sicherheit an Eurem Polterwochenende mehr Geld in der Kasse. Das bedeutet mehr Aktivitäten und auch mehr Zeit miteinander. Ein billiger Polterabend findet im Vereinssaal mit Kartoffelsalat aus dem Eimer und herbeigeschleppten Bierkisten statt. Ein exklusives Polterwochenende, das bei guter Vorbereitung dennoch nicht zu teuer sein muss, beinhaltet Ausflüge, Action, Party, eine exzellente Location, den Besuch im Spa und vieles mehr, das Ihr Euch in Ruhe überlegen und worauf Ihr sparen konntet. Also: Fangt schon einmal mit der Polterplanung an!