Polterabend DJ

Polterabend DJ – Der eigene DJ mieten zum Poltertag

Das solltest Du für Deinen Polterabend DJ wissen!

Dein eigener Polterabend DJ? Vor der Party ist nach der Party. Damit der Polterabend ein voller Erfolg wird, solltest Du zuerst überlegen wo dieser stattfinden soll. Denn die Location gibt dem Event in der Regel immer einen Rahmen vor, den es zu berücksichtigen gilt. Vor allem wenn Du Deinen Junggesellenabschied mit einem eigenen DJ planst.

Augen auf bei der DJ-Wahl

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Das gilt vor allem dann, wenn der passende DJ für das eigene Event gefunden werden muss. Da der Begriff ‚DJ‘ als solcher nicht geschützt ist und es auch keine messbaren Qualitätstandards gibt, an denen man einen „guten DJ“ erkennen kann, kann die Suche echt ermüdend sein. Abkürzen kann man die Suche in vielen Fällen mit der Hilfe von DJ-Agenturen, von denen einige auf Junggesellenabschiede und Hochzeiten spezialisiert sind. Diese bieten in der Regel eine Datenbank an, in der man nach dem passenden Stimmungsmacher suchen kann. Dennoch muss gesagt sein, dass diese Polterabend DJ ’s in der Regel ziemlich teuer, aber nicht zwangsläufig die beste Wahl sind.

Die Polter DJ Anbieter

Swiss Polterabend DJEli Polterabend DJ Rant a DJ Polterabend DJ

Darauf kommt es an

Egal, ob Du Dich für einen Polterabend DJ von einer Agentur oder einen freischaffenden entscheidest. Wichtig ist, dass im Vornherein wichtige Dinge wie der Preis und Erwartungen an ihn geklärt werden. Da Gedankenlesen nicht zu seinen Polter-Aufgaben gehört, solltet Ihr Euch bei einem Getränk über das anstehende Event unterhalten. Das ist wichtig, damit Ihr Euch auch zwischenmenschlich ein wenig kennenlernt und Du mit ihm abstimmen kannst, was Du Dir musikalisch vorstellst. In so einem Fall ist es auch wichtig für den DJ zu wissen, mit welchen Altersgruppen er es zu tun hat und was die Gäste in etwa für Musik hören. Aber auch Details wie mögliche Spiele, Moderationen oder Stripshows sollten mit abgestimmt werden, damit er sich auf alles vorbereiten kann. Damit auch wirklich nichts dem Zufall überlassen wird, kannst Du dem DJ eine kleine Moodlist bei Spotify oder Ähnlichem zusammenstellen, damit er sich einen besseren Eindruck davon machen kann, was Du von ihm erwartest. Musik sagt eben doch häufiger mehr als 1000 Worte.

Zuhause oder im Partyraum

Wenn Du zu Hause feiern möchtest, dann solltest Du natürlich erst einmal gucken, wie es mit der Lärmbelästigung für die Nachbarn aussieht. Ganz wichtig an zweiter Stelle sollte auch geklärt werden, ob der DJ eine eigene Anlage zur Verfügung stellen kann, oder ob anderweitig eine organisiert werden muss. Gegen Platzmangel und genervte Nachbarn gibt es natürlich auch eine Lösung: Partyräume. Locations, die man für eine private Feierlichkeit mieten kann. In der Regel sind solche Veranstaltungsorte mit einer guten Anlage und einer guten Infrastruktur ausgestattet, mit der man ausgezeichnet arbeiten kann, ohne noch zusätzlich viel organisieren zu müssen. Die Preise und Leistungen hängen immer von den Betreibern und Wochentagen ab, aber grundsätzlich kann so ziemlich alles gemietet werden, in dem Du einen Cocktail kaufen kannst.

Willkommen im Club – Der Polterabend DJ für eure Party

Wenn Du Deinen Polterabend noch größer oder vielleicht neben Freunden auch andere Menschen dabei haben willst, dann bietet sich natürlich auch ganz klassisch der Polter Club an. Hier stellt sich dann aber die Frage, ob die Disco komplett gemietet werden soll, oder ob Du mit Deinen Gästen auf einer ohnehin stattfinden Party feiern möchtest. Letzteres hat den Vorteil, dass es für Dich den wenigsten Organistionsstress beinhaltet und in der Regel auch die günstigste Variante darstellt. Für einen exklusiven Flair bietet sich hier oft die Möglichkeit an eine Stretchlimo zu buchen, die Euch zur Feier fährt. Einige Limos sind so konstruiert, dass auch ein DJ platz darin hat, um auf der Fahrt für Stimmung zu sorgen. Beim Einmieten in Clubs muss immer im Vornherein auch geklärt werden, ob im Preis die Arbeitsstunden der Mitarbeiter enthalten sind, ob Getränkespecials möglich sind und ob der Betreiber einen garantierten Getränkeumsatz verlangt. In einigen Fällen können diese so hoch sein, dass sie nur schwer mit einem normalen Freundeskreis erreicht werden können, wenn diese nicht gerade in absoluter Trinklaune sind.  Probleme kann es in manchen Fällen auch geben, wenn die Clubbetreiber bei der Musik-oder DJ-Wahl mitreden wollen. Von solchen Veranstaltungsorten ist aber abzuraten, denn schließlich ist es Dein Polterabend. Außerdem ist es auch fraglich, ob Ihr den Abend wirklich genießen könnt, wenn ein schlechtgelaunter Eigentümer Spaßbreme spielt.