Frauen Polterabend

Frauen Polterabend – Polter Abend für Frauen Party Tipps

Frauen Polterabend – Polter Abend für Frauen Party Tipps

Das Ritual der Frauen für die gelungene Party

Es ist soweit der Frauen Polterabend ist da – sie heiratet! Sie, die Ihr vielleicht schon sehr lange kennt, vielleicht schon, seit Ihr beide noch kleine Mädchen ward. Und nun kommt sie unter die Haube und Ihr verbringt einen letzten Tag oder Abend „in Freiheit“. Einen letzten Abend, bevor die ehelichen Pflichten über sie hereinbrechen. Nun – ganz so dramatisch muss man es nicht sehen. Aber der Polterabend, das ist schon ein Ritual, bei dem man sich so richtig austoben darf! Bei vielen männlichen Polter Artgenossen führt das leider häufig zu Neandertaler-Verhalten, das sich darauf beschränkt, in sehr kurzer Zeit sehr viel Alkohol zu trinken, sehr viel zu grölen und am Ende in einem zwielichten Etablissement zu landen. Da können wir Frauen mehr – vor allem mehr Spaß haben! Wie, das erfahrt Ihr jetzt, denn es gilt Einiges zu bedenken:

Überraschungs-Party!

Das Wichtigste für Eure liebe Freundin ist, dass Ihr sie überrascht! Kein Ton darf zu ihr von der Party durchdringen, ihr müsst geschickt sein und eine kleine Intrige spinnen. Wenn es eine Trauzeugin gibt, könnte diese zum Beispiel unter dem Vorwand, man müsse noch etwas mit der Braut besprechen, zu sich einladen. „Ganz zufällig“ steht dann daheim ein großes Empfangskomitee für die Party bereit. Oder ihr ordert Eure Freundin in ein Cafe, ganz harmlos, nur so zum Frühstücken. Und dann: Überraschung!

Mach Dich zum Affen!

Zwei Dinge zeichnen einen Junggesellinnenabschied aus: 1. Die Braut macht sich zum Affen, 2. Alle, auch die Braut, haben Spaß! Das geht zusammen – natürlich darf die Braut nicht allzu schüchtern oder verschämt sein. Hier ein paar gute Ideen:

  • Zunächst einmal braucht die Junggesellin ein gutes Kostüm. Am Besten ein Nonsense-Kostüm. Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Was findet Ihr bei Euch zu Hause? Eine durch geknallte Sonnenbrille, Omas alte Perücke, Engelsflügel vom Krippenspiel, einen Pailettenrock von 1989, einen kitschigen Tüllschleier (sehr beliebt) – je bescheuerter die Kombination umso besser. Soweit zum Äußeren.
  • Nun muss die Braut natürlich auch noch etwas tun für ihr Glück. Wie wäre es mit: Gedichte vortragen? Lieder singen? Tanzen? Auch hier ist es an Euch, etwas Geeignetes auszuwählen – Ihr kennt sie am Besten. Vor allem natürlich geht es darum, fremde Männer anzusprechen und vor denen zum Beispiel ein Liebesgedicht zu rezitieren. Ihr wisst ja: es ist das letzte Mal! Vermutlich. Wahlweise kann sie für Ihre Gedichte oder Tanzeinlagen auch Geld einsammeln. Die meisten Männer sind sehr freundlich und haben Mitleid! Oder, wer weiß, vielleicht entdeckt Ihr plötzlich ungeahnte künstlerische Qualitäten in der Braut und es bilden sich große Menschentrauben, die „Zugabe“ schreien.

Belohnung am Frauen Polterabend!

Wer so hart gearbeitet hat, der muss natürlich belohnt werden. Nach 1-2 Stündchen (oder wenn die Braut absolut nicht mehr mag) ist es Zeit für die wirklich schönen Seiten dieser Mädelsveranstaltung. Hier eine Auswahl:

  • Ihr geht zusammen in ein SPA oder zur Kosmetik und lasst Euch verwöhnen
  • Ihr geht zusammen am Frauen Polterabend in ein tolles Restaurant oder Café zum Speisen
  • Ihr macht Euch einen tollen Nachmittag oder Abend im Theater, Musical oder Kino
  • Ihr geht so richtig abfeiern! Am Besten bis tief in die Nacht. Lasst die Korken knallen, tanzt und freut Euch! Auch hier lässt sich der Abend noch mit ein paar Einlagen spicken: So könntet Ihr als Freundinnen zum Beispiel in der Disco versuchen, Männer anzuheuern, die Eurer Braut eine Rose überreichen. Auch hier finden sich schnell bereitwillige Opfer.

Entlastung

Sollte die Braut bereits eines (oder mehrere) Kinder haben oder beruflich arg unter Stress stehen, so müsst Ihr natürlich auch daran denken! Muss ein Babysitter organisiert oder der Chef eingeweiht werden? Was ist mit dem Zukünftigen während wir unseren Frauen Polterabend feiern? Auch er sollte wissen, warum seine Liebste heute Nacht nicht heim kommt – voraus gesetzt er hält dicht.

Das liebe Geld

Natürlich kostet so ein Frauen Polterabend oder auch Abschiedsabend genannt etwas. Es muss nicht allzu viel sein – aber umsonst geht es auch nicht. Tut Euch zusammen und seid großzügig! Diesen Tag, den gibt’s nur einmal, Ihr werdet Euch noch lange erinnern!